Freikarten gewinnen

schuhplus verlost 2×2 Tickets (PK1) für die Musical-Megashow in Hamburg.

Am Broadway in New York läuft Disney’s DIE EISKÖNIGIN (engl. Originaltitel „FROZEN“) bereits seit 2018. Und ab November wird mit Stage Entertainment auch die Hamburger Musical-Landschaft um dieses atemberaubende Highlight reicher. Die magische Story um die zwei Prinzessinnen Elsa und Anna in ihrem Königreich Arendell begeisterte bereits als Animationsfilm von Disney Jung und Alt und wurde mit zwei Oscars für den besten Animationsfilm sowie den besten Filmsong prämiert.

Zur vielfach ausgezeichneten Musik mit Songs wie „Let It Go“ („Lass jetzt los“) erleben die Zuschauer gemeinsam mit den Schwestern Elsa und Anna und ihren Gefährten Olaf, Sven und Kristoff ein geheimnisvolles Musical-Abenteuer – und das mitten in Hamburg. Für das Musical wurde die Geschichte um neue Songs ergänzt und mit exklusiven Effekten und innovativer Bühnentechnik magisch in Szene gesetzt, um die mystische Welt Arendelles nachzustellen, die das Publikum begeistern wird.

Die Geschichte um das eisige Arendelle

Die Geschichte von Frozen ist aufreibend, spannend und bezaubernd zugleich: Elsa, die Prinzessin des Königreichs Arendelle, kann mit ihren – anfangs noch geheimen – Zauberkräften Eis, Frost und Schnee allein mit ihren Gedanken erzeugen. Beim Spielen trifft sie eines Tages unabsichtlich ihre kleine Schwester Anna, die durch diese Magie bewusstlos wird. Als Felsbrocken getarnte Trolle können helfen, doch der Häuptling Grand Pabbie nimmt Anna vorsichtshalber die Erinnerungen an Elsas Kräfte.

Lange Zeit lebt Elsa mit der Königsfamilie vollständig zurückgezogen im Schloss, bis sie lernt, ihre Kräfte zu kontrollieren. Die Beziehung der beiden Schwestern, die sich vor dem Unfall sehr nahestanden, zerbricht mehr und mehr. Elsa verbringt die meiste Zeit in ihrem Zimmer, damit von ihren Kräften keine Gefahr für andere Menschen ausgeht. Zehn Jahre vergehen. Dann verunglücken ihre Eltern bei einem schweren Sturm auf hoher See tödlich. Nach dem tragischen Unfalltod der Eltern soll die 21-jährige Elsa zur Königin gekrönt werden.

Die Krönungszeremonie läuft anfangs ohne Zwischenfälle ab und die Schwestern beginnen, sich einander wieder zu nähern. Allerdings kann Elsa ihre Kräfte immer noch nicht kontrollieren und lebt in ständiger Angst, Anna oder jemand anderen damit zu verletzen. Bei einem Streit nach der Krönungszeremonie verliert Elsa die Kontrolle über ihre Kräfte und ihr dunkles Geheimnis wird vor allen Gästen offenbart. In Panik flieht sie aus Arendelle und erzeugt dabei ungewollt einen ewigen Winter, der Arendelle zu vernichten droht. Kann Prinzessin Anna ihre Schwester finden?

Auf dem Nordberg, ihrer Zuflucht, beschwört sie sich einen riesigen Eispalast, bereitet sich glücklich auf ein einsames Leben vor, schließt mit der Vergangenheit ab und erweckt nichtsahnend den Schneemann aus der gemeinsamen Kindheit, Olaf, zum Leben. Doch Anna gibt ihre Schwester und Arendelle nicht auf und begibt sich auf die Suche nach ihrer Schwester mit dem Ziel, sie zurückzubringen, den Winter zu beenden und ihre einst liebevolle Beziehung neu aufzubauen. Während sie sich in Oakens Berghütte warme Bekleidung besorgt, trifft sie auf den Eislieferanten Kristoff und sein Rentier Sven. Anna gelingt es, Kristoff zu überreden, sie zu begleiten. Auf dem Weg dorthin treffen beide auf Olaf, der sie zu Elsas Eispalast führt.

Anna trifft auf Elsa, und obwohl sie alles daransetzt, ihre Schwester zur Rückkehr zu überreden, weigert sich Elsa, weil sie immer noch Angst hat, Anna zu verletzen. Diese bleibt aber hartnäckig. Als Elsa von Anna erfährt, dass sie einen ewigen Winter über Arendelle gebracht hat und die Menschen dort deshalb in Gefahr sind, verliert Elsa in ihrer Aufregung und Angst erneut die Kontrolle über ihre Kräfte und trifft Anna mit einem Eisblitz, dieses Mal – von ihr unbemerkt – mitten ins Herz. Kristoff hilft der zunächst unverletzt erscheinenden Anna auf. Damit Anna fortgeht, beschwört Elsa ein riesiges Schneeungeheuer, das sie und Kristoff hinauswirft. Auf der Flucht bemerkt Kristoff, dass sich Annas Haare silbrig-weiß zu färben beginnen, und bringt sie zu seiner Adoptivfamilie, den Trollen. Grand Pabbie kann dieses Mal nichts für sie tun und erklärt, dass nur ein Akt der wahren Liebe ein gefrorenes Herz auftauen könne, ansonsten werde Anna bald erfrieren und für immer zu einer Eisstatue erstarren. Kristoff reitet mit ihr zurück nach Arendelle in dem Glauben, dass ein Kuss von Hans, dem Prinzen, sie retten könne.

Als Anna zu Hans gebracht wird, bringt sie ihn in das Kaminzimmer. Dort bittet sie ihn, sie mit einem Kuss der Liebe zu erlösen. Jetzt erst offenbart Hans seine wirklichen Absichten: Er wollte Anna nur heiraten, um – im Königreich seiner Eltern wegen seiner zwölf älteren Brüder chancenlos auf den Thron – den Thron von Arendelle besteigen zu können. Er löscht das Feuer, schließt Anna ein und überlässt sie ihrem Schicksal. Im Thronsaal berichtet er vor dem anwesenden Hof, Anna habe ihm, bevor sie in seinen Armen starb, das Eheversprechen gegeben. So befugt beschuldigt er Elsa, für den Tod ihrer Schwester verantwortlich zu sein, und verurteilt sie wegen Hochverrates zum Tode.

Kurz bevor die Männer sie erreichen und Hans’ Urteil vollstrecken können, bricht Elsa aus dem Verlies aus und flieht durch einen Schneesturm, den sie selbst durch ihre aufgebrachte Gefühlslage auslöst, über den zugefrorenen Fjord. Olaf findet Anna und enthüllt, dass sich Kristoff in sie verliebt und es unter seiner rauen Schale verborgen habe. Hans sagt Elsa, dass Anna durch ihre Schuld verstorben sei. Elsa sinkt vor Verzweiflung zu Boden. Aufgrund ihrer veränderten Gefühlslage lässt der Sturm sofort nach, wodurch Anna und Kristoff die Chance erhalten, einander zu erreichen und Anna zu erlösen.

Als Anna sieht, dass Hans kurz davorsteht, Elsa mit dem Schwert hinterrücks zu ermorden, gibt sie die Erlösung auf und wirft sich mit letzter Kraft schützend vor ihre Schwester, bevor sie zu einer Eisstatue erstarrt. Das herabsausende Schwert zerbricht an ihr und so rettet sie ihre Schwester. Als Elsa Anna in diesem Zustand sieht, bricht sie in Tränen aus und umarmt sie. Annas Entscheidung, sich für ihre Schwester zu opfern, ist der Akt der wahren Liebe, der sie wieder auftauen lässt. Anna rettet sich somit unbewusst selbst. Als Elsa klar wird, dass die Liebe der Schlüssel für die Kontrolle über ihre Kräfte ist, gelingt es ihr, den ewigen Winter zu verbannen.

Hans wird zurück zu den südlichen Inseln geschickt, wo ihn eine Bestrafung durch seine zwölf Brüder erwartet. Sie verspricht, die Tore des Schlosses nie wieder zu schließen und ernennt Kristoff zum offiziellen Eislieferanten von Arendelle. Anna und er küssen sich und werden ein Paar. Der Film endet mit einem gemeinsamen Eislaufen auf der von Elsa kreierten Eisdecke im Schlosshof.

schuhplus – Schuhe in Übergrößen – verlost 2×2 Freikarten für Disney’s DIE EISKÖNIGIN

schuhplus – Schuhe in Übergrößen – ist ein Spezialanbieter für Schuhe in Übergrößen und hat sich als Fachhändler auf das Segment Damenschuhe in den Größen 42 bis 46 sowie Herrenschuhe in den Größen 46 bis 54 spezialisiert. Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und Ihren Wohnort oder Lebensmittelpunkt in Deutschland haben. Die Gewinnübergabe wird auf den schuhplus-Accounts auf Facebook dokumentiert. Wünschenswert wäre eine persönliche Übergabe der Freikarten in einem der Fachgeschäfte für große Schuhe von schuhplus.

Verlost werden 2×2 Freikarten für das Musical Disney’s DIE EISKÖNIGIN in Hamburg. Die Tickets sind in der Preiskategorie 1. Der Gewinner erhält je 2 Freikarten für diese Kategorie. Das Gewinnspiel läuft vom 10.09.2021 bis zum 31.12.2021. Das Gewinnspiel ist ein offizielles Gewinnspiel der schuhplus GmbH in Partnerschaft mit dem Musical-Veranstalter Stage Entertainment GmbH. Die zur Aufbereitung sowie zur Visualisierung verwendeten Texte, Fotos und anteiligen Videoaufnahmen sind ausschließlich Eigentum der The Walt Disney Company, deren Tochtergesellschaften sowie der Stage Entertainment GmbH.

Willkommen zum Gewinnspiel.
Erlauben Sie uns 3 Fragen:



Jetzt mitmachen!
Wichtiger Hinweis: Ihre Daten werden NICHT weitergegeben und bleiben ausschließlich bei schuhplus!


HINWEIS: Aufgrund der aktuellen Corona-Lage findet keine Auslosung sowie Übergabe des Preises zu den in den nachfolgenden Teilnahmebedingungen genannten Zeitpunkten statt. Das Gewinnspiel (Registrierung) wird somit bis zum 31.01.2022 verlängert. Eine Preis-Übergabe ist nach aktueller Einschätzung im Februar 2022 realistisch. Trotz dieses neuen Zeitrahmens gelten jedoch weiterhin alle nachfolgenden Kriterien der Teilnahmebedingungen zum Gewinnspiel.

Präambel der Teilnahmebedingungen

Bei Gewinnspielen verlangt das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) eine klare, eindeutige Formulierung der Teilnahmebedingungen. Der Veranstalter muss in diesem Kontext konkret bestimmen und definieren, was es zu welchen Bedingungen, Voraussetzungen und/oder Kriterien zu gewinnen gibt, welche Fristen dabei gelten und wie das lückenlose Verfahren der Gewinnermittlung bis hin zur Gewinnübergabe erfolgen wird. Diesen Verpflichtungen kommen wir im Zuge der Transparenz selbstverständlich gerne nach und bitten jeden Gewinnspielinteressenten, sich mit den Teilnahmebedingungen vor der Teilnahme vertraut zu machen. Die Teilnahmebedingungen gelten jeweils innerhalb des Gewinnspielzeitraums und sind eine temporäre Ergänzung der allgemeinen Datenschutzerklärung. Bei Fragen zu den Teilnahmebedingungen kontaktieren Sie bitte telefonisch oder auch schriftlich den Kundenservice von schuhplus (Kontaktdaten). Alle Gewinnspiele werden ausschließlich veranstaltet von der schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH oder deren Mutter-/Tochtergesellschaft, im Folgenden kurz „schuhplus“ oder „Veranstalter“ genannt. Die in diesem Zusammenhang genutzten Social Media Kanäle wie Facebook, Instagram, Twitter oder YouTube dienen ausschließlich als Medium, keinesfalls handelt es sich dabei um den (Teil-)Veranstalter. Die Kontaktdaten von schuhplus und weitere Informationen zum Anbieter finden Sie im Impressum. Die Teilnahme an einem Gewinnspiel setzt die Akzeptanz dieser Bedingungen voraus. Ausgeschlossen von jedem Gewinnspiel sind Mitarbeiter von schuhplus sowie deren Angehörige, ebenso die Mitarbeiter sowie deren Angehörigen von Gewinnspiel-Partnerunternehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Veranstalter behält sich vor, Teilnehmer, die am Gewinnspiel etwa über ein Facebook- und/oder Instagram-Fake-Profil teilnehmen, auszuschließen. Gewinnspiele bei schuhplus beinhalten grundsätzlich einen kommerziellen Hintergrund, denn sie dienen in der unternehmerischen Zielsetzung dazu, den Bekanntheitsgrad des Unternehmens durch Viralität im Internet zu steigern. Im Folgenden steht die männliche Form, stellvertretend gleichwertig für Personen aller drei Geschlechter (m, w, d). 

Teilnahmebedingungen Gewinnspiel „2×2 Freikarten für Disney´s DIE EISKÖNIGIN“ vom 10.09.2021 bis zum 31.12.2021

schuhplus – Schuhe in Übergrößen – ist ein Spezialanbieter für Schuhe in Übergrößen und hat sich als Fachhändler auf das Segment Damenschuhe in den Größen 42 bis 46 sowie Herrenschuhe in den Größen 46 bis 54 spezialisiert. Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und Ihren Wohnort oder Lebensmittelpunkt in Deutschland haben.

Verlost werden 2×2 Musical-Freikarten für Disney’s DIE EISKÖNIGIN in Hamburg. Die Tickets sind in der Preiskategorie 1. Der Gewinner erhält je 2 Freikarten für diese Kategorie. Das Gewinnspiel läuft vom 10.09.2021 bis zum 31.12.2021. Im Gewinnfall wäre eine Übergabe der Karten persönlich in einer Filiale von schuhplus, etwa in Hamburg, Dörverden, Kaltenkirchen, Posthausen, München, Nürnberg, Frankfurt, Leipzig oder Sedelsberg, wünschenswert. In Absprache mit dem Gewinner erfolgt die Terminbuchung der Freikarten. Das Gewinnspiel ist ein offizielles Gewinnspiel von schuhplus in Kooperation mit dem Musical-Veranstalter Stage Entertainment.

Pro Gewinnspiel ist eine Teilnahme von einer natürlichen Person möglich. Mehrfachteilnahmen einer Person durch unterschiedliche Mail-Adressen sind nicht erlaubt. Bei vorsätzlichen Systemmanipulationen, etwa durch gezielte Spam-Registrierungen oder Boot-Zugriffen, findet eine Sperrung noch während der Laufzeit statt. Spezielle Aufgaben, die zu einer Teilnahme berechtigen, gibt es nicht. Der Gewinn ist eine Produkt- oder Dienstleistung, personenbezogen und nicht auszahlbar sowie nicht übertragbar. Durch Angabe der E-Mail-Adresse oder der Bestätigung über das Facebook-Kontaktformular oder über jede andere externe Webseite oder über das Formular auf den Webseiten von schuhplus erteilt der Teilnehmer die Einwilligung, dass schuhplus den Teilnehmer Informationen zu dem Gewinnspiel per E-Mail zuschicken darf, etwa eine Information zum bevorstehenden Teilnahmeschluss oder das Datum der Gewinnerziehung. Ebenfalls können direkte Produktinformationen zum Portfolio des Veranstalters sowie deren Mutter-/Tochterfirmen erfolgen, ebenfalls auch Informationen zu weiteren hausinternen Gewinnspielen. Die Einwilligung kann jederzeit gegenüber schuhplus widerrufen werden, vgl. Kontaktdaten im Impressum. Nach Ablauf des Gewinnspielzeitraums werden alle Anmeldungen der Teilnehmer unter Augenschein genommen, um die Volljährigkeit zu evaluieren. Mehrfach von einem User durchgeführte Teilnahmen werden auf eine Teilnahme pro Gewinnspiel reduziert. Der Gewinner wird digital per Zufallsgenerator unter allen ordentlich erfolgten Teilnahmen ermittelt. Die Teilnehmer erklären sich einverstanden, dass sein oder ihr Name im Fall des Gewinns auf der Website des Gewinnspielanbieters ausgelobt und/oder als Beitrag in den sozialen Medien/Kanälen von schuhplus, etwa Facebook, Twitter oder Instagram, veröffentlicht oder als Pressemitteilung publiziert wird. Der ermittelte Gewinner wird per E-Mail kontaktiert mit allen Einzelheiten zur Abwicklung der Übergabe des Gewinns. Falls ein Gewinner den Preis nicht entgegennimmt oder in einem Zeitraum von 7 Tagen nach Gewinnbenachrichtigung keine Rückmeldung erfolgt, wird ein zweites Losverfahren aus den verbleibenden Teilnehmern nach identischen Kriterien durchgeführt. Werden auch nach einem zweiten Losverfahren ebenfalls 7 Tage nach Gewinnbenachrichtigung keine Gewinne eingelöst, werden seitens schuhplus keine weiteren Gewinner-Ermittlungen vorgenommen.